Case: Drucksensor

Mit Marktbedürfnissen Schritt halten

Flexiblen und skalierbaren Produktionslinie
Automotive

      18-10-2017

Wenn Sie eine steigende Marktnachfrage nach einigen Ihrer Produkte erleben, möchten Sie Ihre Investition in eine automatische Produktionsanlage verwerten können. Genau das wollte auch Sensata Technologies, der weltweit führende Anbieter von Sensoren und Steuerungen durch die Produktionsautomatisierung erreichen. Wir entwickelten für Sensata eine flexible Produktionslinie, die das Produktionsvolumen vergrößerte, schnellere Produktwechsel ermöglichte und den Hersteller in die Lage versetzte, die Investitionen über die Anzahl von Produkttypen zu verteilen, die auf dieser Produktionslinie hergestellt werden.

Druck sensor | IMS-nl.com

DRUCKSENSOREN FÜR AUTOMOBILE

Kundenbedürfnisse und -ziele

Eine wachsende Nachfrage nach Drucksensoren für Automobile erzeugte den Wunsch nach einer höheren Produktionsleistung. Für seine neue Lösung wollte Sensata Technologies die Produktqualität verbessern und die Wahrscheinlichkeit von Produktionsfehlern minimieren. Die Verringerung der manuellen Arbeitsschritte wurde als eine der Möglichkeiten betrachtet. Außerdem wollte unser Kunde die Investitionen für jeden Produkttyp verringern, und die letztendliche Produktionslinie sollte leicht zu warten und in Stand zu halten sein.

Zu Beginn bat Sensata Technologies um ein Duplikat der vorhandenen Maschinen, die auf Drehstationen basierten. IMS-Ingenieure erkannten aber das Potenzial für bessere Ergebnisse durch eine integrierte, modulare Produktionslinie.

IMS Herausforderungen und -Lösung

Der erste Schritt in dem Projekt war die Prüfung der früheren Produktionslinie, die aus zwei Drehstationen bestand. Diese Drehstationen erschwerten eine Leistungssteigerung oder die Produktion von Autosensoren eines anderen Typs auf derselben Maschine.

Wir beschlossen, eine modulare Produktionslinie mit zusätzlichen, austauschbaren Prozessmodulen zu verwenden. Dadurch wird es für Sensata relativ einfach, Produktionsprozesse hinzuzufügen oder zu entfernen, da die Produktionsschritte austauschbar sind. Vor allem aber werden dadurch ein höheres Produktionsvolumen und der Wechsel des herzustellenden Produkts erleichtert.

Sollte beispielsweise ein neuer Produkttyp einen zusätzlichen Prozessschritt erfordern, dann sollte die neue Produktionslinie dafür geeignet sein. Dank des unabhängigen Steuerungssystems kann ein Prozessmodul offline getestet und eingestellt werden. Die Anbindung und Integration eines Prozessmoduls hingegen kann in nur einem halben Tag erfolgen.

Der Wechsel zu einem anderen Produkttyp sollte so leicht wie möglich erfolgen. Deshalb haben wir nach Möglichkeiten gesucht, den Produktträger zu verbessern und die Werkzeugbestückung dieses Trägers so gestaltet, dass der Bediener den Produkttyp während eines Produktionslaufs problemlos wechseln kann. Dieser Wechsel erfolgt gemäß der SMED-Methodik. Um das Ganze noch leichter zu machen, kann Sensata Technologies die Werkzeugbestückung der bereits vorhandenen Maschinen verwenden.

Druck sensor | IMS-nl.com

HALBAUTOMATISCHE SENSORMONTAGE

Drucksensor | IMS-nl.com

SCHNELLEN TRÄGERWECHSELS

Eine weitere Herausforderung ergab sich durch einen wichtigen Prozess, der die Gesamtzahl der Produkte einschränkte, die gehandhabt werden konnten. Durch Hinzufügen des von IMS entwickelten “schnellen Trägerwechsels” in diesen Prozess kann ein zusätzlicher Träger sehr schnell eingesetzt werden, wenn die Bearbeitung auf dem vorherigen Träger erfolgte. Das beschleunigt den Prozess, verkürzt die Zykluszeit und erhöht die Produktionsleistung.

Überblick über die Produktionsprozesse, die in die Produktionslinie integriert sind:

  • Reinigung
  • Montage
  • Crimping
  • Datenverfolgung: jeder Träger besitzt einen eigenen, nur einmal vergebenen RFID-Tag
  • Sichtprüfung: Aussehen, Farbe, Größe, Position (in einem Rahmen)
  • Automatisches Entfernen schlechter Teile

Ergebnisse für den Kunden

Nach der Installation unserer modularen, flexiblen Produktionslinie in Mexiko ergaben sich für Sensata Technologies folgende wichtige Vorteile:

  • Erhöhte Produktionsleistung
  • Einsparungen bei den Lohnkosten durch Wegfall eines Bedieners (zwei statt drei Bediener)
  • Bessere Wartbarkeit durch leichten Zugang zu Maschine und Prozessmodulen und Offline-Debugging
  • Möglichkeit der Anpassung an das nützlichste Layout (Straße, L-Form, U-Form)
  • Minimale Investitionen in Produkttypwechsel dank Plug-and-Play-Plattform
Drucksensor | IMS-nl.com

LEICHTER ZUGANG UND FLEXIBLE WERKZEUGBESTÜCKUNG

Hans Velten

Business Development

Bleiben Sie in Verbindung!

Kleine, zusammengesetzte Produkte bedürfen einer intelligenten und skalierbaren Produktionslinie

IMS ist Ihr Partner beider Verbesserung Ihrer Produktionsmöglichkeiten. Möchten Sie mehr über die Produktionsautomatisierung wissen, oder benötigen Sie eine spezielle Automatisierungslösung für Ihr innovatives Produkt? Wir freuen uns, Ihnen weiterzuhelfen!

Rufen Sie uns an Kontakt sales